Was deine Gedanken und Gefühle mit deinem Verhalten zu tun haben

von | Nov 23, 2020 | Allgemein | 2 Kommentare

Du möchtest dich so gerne anders Verhalten können und endlich deine Gedanken und Gefühle verändern oder doch zumindest in den Griff kriegen können? So oft hast du es schon probiert, doch am Ende passiert doch immer wieder das Gleiche?

Dann lass uns zunächst mal schauen, ob das die Situation ist, in der du gerade bist:

Du rennst dem Mann, der dich nicht will, hinterher und stößt, den, der wirklich an dir interessiert ist, weg. Der ist dir zu „normal“, da fehlt dir die Leidenschaft und Aufregung. Du weißt schon länger, dass da ein Muster bei dir ist: Die, die ich will, wollen mich nicht und die, die mich wollen, will ich nicht. Und du weißt genau, dass dir diese Affäre mit dem Mann oder das ständige On & Off überhaupt nicht guttun.

Doch du kannst einfach nicht loslassen. Im Gegenteil, du fühlst dich wie fixiert auf ihn, kontrollierst ihn, spionierst ihm nach. Und wenn du dann wieder in Kontakt mit ihm bist, freust du dich erst, doch schon kurz drauf machst du ihm Vorwürfe.

Ich kann sehr gut verstehen, wie es dir gerade geht. Ich habe das in meinem früheren Liebesleben selbst gelebt. Und ich erinnere mich noch gut, wie ich mich damals gefühlt habe.

 

Deine Gefühle

Wenn wir das erleben, fühlen wir uns zwischen intensiver Leidenschaft und absoluter Ablehnung hin und hergerissen. Das Selbstwertgefühl sinkt auf Minus 10. Wir fühlen uns ungeliebt, benutzt, abgelehnt, nicht gewollt. Ich selbst konnte dann immer nur sehr schlecht schlafen, habe gar nichts gegessen oder mich im nächsten Moment mit allem Möglichen vollgestopft.

Es tut einfach nur weh, da ist ganz viel Schmerz und Kummer und du fühlst dich emotional total verstrickt, abhängig und unfrei. Von Selbstliebe oder sowas wie Selbstbestimmung keine Spur.

Da gibt es dann ja noch den anderen Mann, der da gerade in deinem Leben ist. Ein Mann, der so gerne mit dir zusammen sein möchte.

Doch der ist uns dann irgendwie zu “normal”. Da fehlt die Leidenschaft, die Aufregung, das gewisse Etwas. Ganz schnell war ich von einem solchen Mann dann auch immer genervt. Das hat sich richtig klebrig angefühlt, dass der da immer so an meiner Seite sein wollte. Und es kam in mir auch oft so eine Überheblichkeit auf. Sowas von „Pah, was glaubt der denn, wer er ist, dass der mich so angraben kann?“

Kennst du auch das?

Und dann ist da wieder der andere Mann, der uns nicht will und wir fühlen uns  zerrissen, nicht gesehen, nicht verstanden, unerwünscht, abgelehnt, zurückgewiesen, verarscht und fallengelassen.

 

Deine Gedanken

Als wären die Gefühle nicht schon genug, kommt zu allem noch das mega Gedankenkirmes dazu.

Sobald du morgens aufwachst, falls du überhaupt geschlafen hast, springt er dir als erstes in den Sinn und dann geht das Gedankenkarussel los:

  • Ich hätte ihm nicht schreiben sollen.
  • Er liebt mich nicht.
  • Ich bin auch total bescheuert, mich so zu verhalten.
  • Warum habe ich das bloß getan!?
  • Ich muss mit ihm reden, mich bei ihm entschuldigen.
  • Mit mir stimmt was nicht.
  • Sie ist besser, schöner, toller als ich.
  • Er will mich nicht.
  • Ich bin nicht liebenswert, nicht wichtig, nicht gut genug …

Und hier schließt sich der Kreis. Der Gedankenterror ruft wieder die gleichen Gefühle hervor. Diese führen wieder dazu, ihm hinterherzurennen, ihr landet wieder im Bett miteinander und das Ganze geht von vorne los.

Genau davon habe ich so einige Runden gedreht in meinem damaligen Liebesleben und ich kenne so viele Frauen, denen es auch so geht.

Doch was kannst du nun tun, um da endlich rauszukommen?

 

Beginne mit deinen Gedanken

Du fragst dich sicherlich ganz oft, wie du endlich loslassen und aufhören kannst, dich in Männer zu verlieben, die nicht frei für dich sind. Vielleicht hast du auch schon sehr viel deswegen an dir gearbeitet und dir viel Unterstützung gesucht. Doch es verändert sich einfach nichts.

Das liegt daran, dass du versuchst, dein Verhalten zu verändern. Das funktioniert nicht, oder nur sehr schwer. Wenn du z.B. denkst: Ich bin nicht liebenswert”, wirst du dich durch diesen Gedanken auch nicht wertvoll fühlen. In der Folge gehst du eine Liebesbeziehung ein, die dir diesen Gedanken und das Gefühl der Wertlosigkeit bestätigen wird. Also z.B. eine Affäre. Wenn du anfängst, dein Denken zu ändern, verändern sich auch deine Gefühle. Und dann verändert sich auch dein Verhalten. In der Folge wirst du andere Ereignisse in deinem Leben haben. Wie z.B. eine erfüllte Liebesbeziehung oder als Single eine stabile, starke Beziehung zu dir selbst, in der du dich achtest und dich selbst wirklich liebst.

Ich selbst habe damals zunächst über mein Inneres Kind mit meinen Gedanken gearbeitet. Es ging ganz viel darum, in sich hineinzuspüren und zu ergründen, welche verborgenen Gefühle da sind und durch welche Glaubenssätze diese Gefühle ausgelöst wurden.

Später habe ich es dann andersherum gemacht und mit The Work of Byron Katie mir zunächst die belastenden Gedanken angeschaut und die haben mich dann zu meinem Inneren Kind geführt.

Es gibt natürlich viele verschiedene Wege, wie wir unsere innere Entwicklung vorantreiben können und immer mehr zu der reifen, erwachsenen Frau werden, die wir sein wollen.

Doch wenn wir von einem Mann nicht loskommen, der uns nicht gut tut und uns aus emotionaler Abhängigkeit befreien wollen, dann ist die Arbeit mit dem Inneren Kind DER Weg, um unser Ziel zu erreichen.

Das Innere Kind steht für unsere Emotionen und unsere Glaubenssätze. Wendest du dich deinen Emotionen liebevoll zu und transformierst du deine Glaubenssätze, dann ist das Ergebnis emotionale Freiheit von einem Mann. Damit einher geht eine starke Selbstliebe. Du liebst dann dich mehr als ihn und schaffst damit die Voraussetzung für eine erfüllte Beziehung auf Augenhöhe.

Wie ist da bei dir? Hast du dich schon mit deinem Inneren Kind beschäftigt? Kennst du deine alten Glaubenssätze bereits? Wenn nicht, möchtest du Zugang dazu bekommen?

Und wenn du dein Inneres Kind schon kennst, welche Erfahrungen hast du bisher gemacht? Magst du die Kleine in dir?

Erzähle mir gerne von deinen Erfahrungen. Stelle mir deine Fragen hier unter diesem Beitrag. Ich freue mich immer sehr über Zuschriften und wenn ich dir deine Fragen beantworten kann.

Bis ganz bald,

herzlichst

Deine Jivana

Lass emotionale Abhängigkeit nicht länger dein Leben bestimmen

Lerne in meinem Coaching Programm, wie du …  

  • dich selbst genauso liebst, wie du dir das von einem Mann wünschst.
  • Dadurch deine emotionale Abhängigkeit überwindest.
  • In der Folge einen Mann loslassen kannst.
  • Alte Mustern hinter dir lässt und Vertrauen in die Liebe gewinnst.
  • Ein stabiles Selbstwertgefühl entwickelst und dich selbst achtest.
  • anziehend für Partner wirst, die wirklich zu dir passen. 

Vereinbare jetzt eine Gratis-Beratung und unternimm den ersten Schritt in deine emotionale Freiheit.

Gratis beraten werden und endlich emotional frei sein.

Ich helfe dir, dich selbst zu lieben und so anziehend für Partner zu werden, die wirklich zu dir passen.

Coach für The Work of Byron Katie (vtw)

Humanistische Trainerin (Sammasati)

Gründerin von Liebe lernen

Erfahrungen & Bewertungen zu Jivana Lohr

2 Kommentare

  1. Hallo Jivana, ich versuche seit ein paar Wochen in Kontakt mit der Kleinen zu kommen. Am Anfang gelang mir das. Ich hab sie getröstet wenn sie wieder traurig war. Ich bekomme aber einfach nicht die Verbindung hin zwischen meiner Kindheit und dem Mann dem ich noch immer hinterher trauere.
    Es fühlt sich wie tiefe Liebe an. Es geht in meinen Kopf nicht rein, dass das nur die Kleine in mir ist…😔

    Antworten
    • Liebe Claudia,

      vielen Dank für deinen Kommentar. Vielleicht ist es ja auch so, wie du es gerade wahrnimmst, also dass es tiefe Liebe ist UND es um dein Inneres Kind geht. Das eine schließt das andere ja nicht aus. Im Gegenteil, tiefe Liebe und Inneres Kind gehören zusammen. Macht das Sinn für dich?

      Herzliche Grüße
      Jivana

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.