Gestern Abend hat mich die Frage einer Klientin erreicht, ob ich durch die Arbeit von Joe Dispenza einschneidende Veränderungen erlebt habe.

Meine Antwort an sie war: Liebe Maria, danke für diese super Frage, sie inspiriert mich über die Frage “Was ist der “richtige” Weg?” nachzudenken.

Nein, ist da erstmal meine Antwort.

Einschneidende Veränderungen habe ich mit The Work of Byron Katie erlebt. Ich war ja schon viele Jahre vor The Work auf meinem Weg und in diesen Jahren hat sich schon viel in meinem Leben verändert. Doch mit The Work war es deshalb einschneidend, weil die Veränderungen, die dann kamen, so schnell und unmittelbar waren.

Erst danach bin ich auf Dispenza gestoßen und was ich so fantastisch an Dispenza finde, ist seine Art, uns menschliche Wesen zu erklären.

Ich greife deine Frage gerne in einem Blogartikel auf, denn sie inspiriert mich, noch viel mehr darüber zu schreiben.

Herzlichen Dank nochmal dafür und ganz liebe Grüße, Jivana 💖

Und hier ist nun mein Artikel:

Alles, was Dispenza sagt, sagen auch alle anderen spirituellen Lehrer. Wir als Menschen sind einerseits sehr komplexe Wesen und andererseits lässt sich alles auf einen simplen Nenner bringen – wir sind Energie und Energie besteht aus Frequenzen und der gesamte irdische Raum und weit darüber hinaus besteht aus Frequenzen. Und wir haben in unserem Leben, was der Frequenz entspricht, die in uns selbst ist.

Ändern wir unsere Energie und damit unsere Frequenz, verändert sich unser Leben. Und wie ändern wir unsere Energie?

Da fängt jetzt der Unterschied in den Ansätzen der verschiedenen spirituellen Lehrern und Lehren an. Und was mich an The Work so fasziniert ist, dass Katie mit ihrer Arbeit direkt an der Wurzel ansetzt, nämlich an den Gedanken. The Work ist so wunderbar konkret und das liebt mein System.

Wenn ich dir sage: Verändere deine Energie. Weißt du dann sofort, wie du das machen sollst?

Wenn ich dir sage: Verändere deine Gedanken. Dann ist sofort klar, was ich meine.

Du hast das auch schon ganz automatisch super oft in deinem Leben getan. Jeder von uns ist in der Lage zu denken:

“Mist, es regnet schon wieder.”

Oder: “Oh wow, es regnet, endlich bekommt die durstige Erde Wasser.”

Und wenn du das machst, deine Gedanken veränderst, dann verändert sich deine Energie. Und dann verändern sich deine Emotionen. Bei „Mist, es regnet schon wieder“, ist Ärger. Bei „Oh wow, es regnet, endlich bekommt die durstige Erde Wasser“ ist Freude und Dankbarkeit.

Der andere Gedanke löst also ein anderes Gefühl aus und in der Folge wirst du dich anders verhalten.

Spiele das ruhig mal durch mit dem Regenbeispiel.

Bei der ersten Variante wirst du knötterich und verärgert zum Auto rennen, wahrscheinlich hast du deinen Schirm vergessen. Und vor lauter Ärger, fährst du dann mit 50 Sachen durch die 30 Zone und wirst geblitzt (ist mir schon oft, wenn ich ärgerlich Auto gefahren bin 😉).

Ganz anders, wenn du voller Freude und Dankbarkeit das Haus verlässt. Da hast du mehr Raum um dich, wenn du in dieser höheren Emotion bist.

Und hier sind wir wieder bei Dispenza, das ist das, was er lehrt. Verbinde dich mit höheren Emotionen, dann dehnt sich dein System aus. Wie sieht diese Ausdehnung aus?

Na, wenn du denkst „Mist, es regnet wieder“, wirst du nicht mit ausgebreiteten Armen draußen im Regen tanzen. Du wirst dir die Kapuze über den Kopf ziehen, weil du hast ja den Schirm vergessen 😉 und gebückt zum Auto rennen.

Bei „Oh wow, es regnet, endlich bekommt die durstige Erde Wasser“ ist das Bild einer Frau, die mit ausgebreiteten Armen, das Gesicht gen Regen haltend, schon sehr viel vorstellbarer, richtig?

Da bist du ausgedehnt, da schwingen deine Emotionen hoch, da bist du in einer anderen Energie und damit in einer anderen Frequenz.

Und das alles, weil du einen einzigen Gedanken verändert hast.

Wenn ich von oben auf beide Ansätze drauf schaue – The Work und The Formular – dann bekomme ich von Byron Katie die praktische Umsetzung und von Joe Dispenza die so unglaublich leicht verständliche Erklärung dazu.

Und das liebt mein System – wenn die Dinge leicht umzusetzen und konkret nachvollziehbar sind. Wenn mir jemand sagen würde: „Nimm mal Kontakt mit den Engeln auf“, dann wäre das nichts für mich. Das erreicht mich nicht. Es ist aber ganz genau das Gleiche, was dieser Kontakt am Ende bewirkt. Und das ist ja auch das Wunderbare und fantastisch Wertvolle, dass wir in einer solchen Fülle leben, dass für jeden etwas dabei ist, womit er sich weiterentwickeln kann. Es gibt so viele Ansätze, die runtergebrochen alle das Gleiche zum Ziel haben:

Dich mit der Liebe in dir und um dich herum zu verbinden.

In der Kombination von The Work und The Formular erlebe ich beides. Die praktische Umsetzung und die theoretische Erklärung. Das Meditative erfahre ich in beiden Ansätzen, denn beides ist Meditation.

Was ich mehr mag ist, dass ich The Work auf einer Gassirunde oder sonst wo durchführen kann, wie ich letztens noch erzählt habe, während ich mir für die Meditationen von Dispenza extra Zeit nehmen muss, um still zu sitzen. Das tue ich auch immer wieder und so habe ich auch da beides.

Wenn ich zurückblicke, kann ich sagen, dass The Work alleine bei mir zu einer sogenannten unbewussten Kompetenz geführt hat. Ich spürte diese tiefgreifenden Veränderungen, doch ich konnte sie mir nur auf einer sehr abstrakten Ebene erklären.

Mit Dispenza weiß ich nun sehr genau, was da vor sich geht, wenn ich mit The Work die Gedanken überprüfe und umkehre und so ist aus der unbewussten eine bewusste Kompetenz geworden.

Ich mag gerne, wenn es schnell geht. Und auch das bietet mir The Work. Natürlich war das am Anfang auch Übung. Doch jetzt, wo mein System auf The Work eingestellt ist, geht das einfach ruckizucki und ich bin in einer anderen Energie.

Ich finde, das wichtige auf deinem Weg ist, dass du dir einen Ansatz zu eigen machst, der sich stimmig für dich anfühlt. Und da hast du da draußen eine riesige Auswahl. Probiere einfach aus, bediene dich in diesem großen Fülle-Supermarkt 😉 Es ist alles für dich da, du brauchst nur zugreifen. Und dann schau, was für dich am besten funktioniert.

Mach einfach immer weiter, bleibe dran, das ist sowie so das A und O. Denn wenn du dranbleibst, dann hältst du dich selbst in der Energie der Veränderung. Und es wird zu dir kommen, was mit dieser Energie in Harmonie ist. Das hast du ja von Joe Dispenza gelernt.

Hier bei mir bekommst du The Work of Byron Katie und Inneres Kind Coaching.

Und das vor dem Hintergrund all der spirituellen Lehren – Osho, Eckhart Tolle, A.H. Almaas, Ein Kurs in Wundern, Louise Hay, Deepak Chopra, uvm. – die ich in den letzten über 20 Jahren Leben erfahren durfte und die dich alle das Gleiche lehren:

„Lieben, was ist“, ~ Byron Katie, denn „Liebe heilt alles“, Joe Dispenza.

Und wenn du gleich beginnen willst mit der praktischen Umsetzung, von dem was du bei Dispenza in der Theorie gelernt hast, dann habe ich hier etwas ganz Besonderes für dich. Klicke dazu auf diesen Link:

https://liebe-lernen.online/anleitung-gluecklichsein

Herzlichst

 

 

Jivana Lohr

Coach für The Work of Byron Katie

Spirituelle Trainerin

Gründerin von Liebe lernen