In der heutigen Folge geht es um die Frage, warum dein Körper beim Loslassen so wichtig ist. Ich plaudere ein bisschen aus meinem eigenen Liebes-Nähkästchen. Es ist schon 20 Jahre her als ich das erste Mal in die Situation kam, von einem Mann loslassen zu müssen. Die langjährige Beziehung war zu Ende. Er hatte Schluss gemacht und ich wollte das überhaupt nicht. Das war ein sehr schmerzhafter Prozess. Ich erzähle dir, wie ich durch den Kontakt zum meinem Körper aufhören konnte, ihn zwanghaft zu kontrollieren. Das hat mir das Loslassen enorm erleichtert.

Damals war ich noch ziemlich unbewusst. Viel ist geschehen in den letzten 20 Jahren. Vor allem habe ich nie aufgehört, Körper, Geist und Seele in mir zu erforschen. Viele kraftvolle Übungen habe ich dabei kennengelernt. Sie helfen mir noch heute, loszulassen, was und wer mir nicht guttut und meine emotionale Freiheit zu genießen.

Genau dabei möchte ich dir im “Liebe lernen ~ WinterSpecial” auch helfen. Eine Woche lang lernst du loslassen und bekommst so richtig Lust auf deine emotionale Freiheit.

Hier erfährst du alle Details über das “Liebe lernen ~ WinterSpecial” und kannst dich auch schon anmelden.

Ich wünsche dir viel Freude bei der heutigen Folge und freue mich schon wieder riesig auf deinen Kommentar.

Kennst du diese Kontroll-Situationen auch? Merkst du auch, wie du dir damit selbst schadest und kannst es trotzdem nicht lassen? Ich war darin eine wahre Meisterin damals.

Die gute Nachricht ist: Das geht vorbei. Wenn du weißt wie, kannst du recht leicht damit aufhören. Lass mich dir dabei helfen. 🙂

Let go!

Meditationswochen