„Was hat sie, was ich nicht habe?“ 3 Antworten auf deine Frage

von | Nov 6, 2020 | Allgemein | 2 Kommentare

Einen Partner zu finden, der einem wirklich richtig gut tut, scheint oft nicht leicht. Statt mit uns alleine zu bleiben, suchen wir dann lieber das Glück in einer Affäre mit einem Mann. Wir hoffen, dass er sich für uns entscheidet und erleben stattdessen oftmals ein Wechselbad der Gefühle. Kennst du das auch?

Nach intensiver Nähe distanziert er sich wieder von dir.

Er entscheidet sich nicht für dich.

Er ist nicht frei für dich.

Es geht von dem Gefühl tiefer Zuneigung und Liebe hin zur Resignation, dass es eh nie etwas werden wird. Dazwischen erlebst du Glücksmomente, Freude, Wut, Neid, Eifersucht, …

Besonders bitter wird es, wenn er verheiratet ist. Nach intensiven Kontakten mit dir, kehrt er dann doch wieder heim ins vertraute Nest. Und das, obwohl er dir gegenüber immer wieder beteuert, dass er die Ehe schon so lange nicht mehr will.

Was auch immer er dir alles erzählt, er ist mit einer anderen Frau zusammen.

Und du stellst dir die Frage:

„Was hat sie, was ich nicht habe?“

 

  1. Sie hat dasselbe, was du hast

Sie ist mit einem Mann zusammen, der nicht frei ist, der sich nicht wirklich auf sie einlässt und der sich immer wieder von ihr distanziert. Und zwar immer dann, wenn er wieder bei dir ist. Nur weil die Beziehung zwischen ihm und seiner Ehefrau offiziellen Charakter hat, heißt das nicht, dass er auch wirklich mit ihr zusammen ist. Wenn in einer Liebesbeziehung nicht offen miteinander umgegangen wird, ist es schwierig, sich auf den jeweiligen Partner wirklich einzulassen. Da gilt für die Ehefrau genauso wie für die Affären Frau. Es braucht, dass alle Beteiligten voneinander wissen, etwa wie es in der Polyamorie der Fall ist.

 

  1. Sie hat im Gegensatz zu dir eine Menge Lügen

Die „Standard-Affäre“ läuft ja nach dem immer gleichen Muster ab: Die betrogene Frau weiß offiziell nichts von der anderen Frau. Seiner Frau erzählt er, dass er beim Sport ist, mit einem Kumpel was trinken oder noch länger im Büro sein musste. Der Affären Frau gegenüber spricht er ganz offen über seine Frau und die Ehe an sich. Erzählt, dass die ja schon lange vorbei ist, er nur noch wegen der Kinder mit ihr zusammen ist oder weil er weiß, dass er ihr mit einer Trennung schrecklich weh tun würde und es einfach nicht übers Herz bringt.

Die Ehefrau spürt, dass da eine andere Frau ist. Sie ahnt es, sie nimmt seinen Geruch war, der an ihm ist, wenn er von seiner Affären Frau kommt. Auch spürt sie, wenn er sie anlügt. Dafür kennt sie ihn einfach schon lang genug.

Im Gegensatz zu dir, lebt sie also mit der Lüge.

Du hingegen weißt Bescheid. Wahrscheinlich weißt du mehr Bescheid, als dir lieb ist. Andernfalls würdest du dir ja nicht die Frage stellen: „Was hat sie, was ich nicht habe?“

 

  1. Sie hat einen ganz anderen Mann als du ihn kennst

Was glaubst du, wie der Mann zuhause zu seiner Ehefrau ist, mit der er nur noch aus bestimmten Gründen zusammen ist? Was glaubst du, wie viel Liebe und Zuneigung zwischen den beiden fließt, wenn die Frau die Lüge spürt und der Mann eigentlich gar nicht mehr mit ihr zusammen sein will?

Könnte es sein, dass seine Frau viel lieber mit dir tauschen wollte? Dass sie viel lieber den Mann um sich hätte, den du erlebst? Aufgeschlossen, spontan, zugewandt, offen, liebevoll. Einen Mann, der sich nicht eingesperrt fühlt? Einen Mann, der sich frei fühlt?

„Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit“

~ Sören Kierkegaad

Wie ist das für dich, wenn du dir die Frage so beantwortest? Könnte es sein, dass das Vergleichen dann aufhört? Könnte es sein, dass du feststellst, nicht wirklich mit ihr tauschen zu wollen?

Natürlich ist es auch noch viel wichtiger, dich zu fragen, was dich motiviert, in der Position der Zweitfrau zu sein und was für dich so vermeintlich attraktiv daran ist.

Wenn du das für dich herausfindest, wirst du erkennen, dass es ganz viel mit deinem eigenen Selbstwertgefühl zu tun hat. Eine unfreiwillige Affäre mit einem verheirateten Mann ist da “bestens” geeignet. So kannst du dich immer wieder darin bestätigen, es nicht wert zu sein. Oder für Liebe etwas tun und große Opfer aufnehmen zu müssen.

Das zu erkennen, kann schon mal ein erster Schritt raus aus dem Affären Leben sein. Doch wenn du wirklich ernsthaft damit aufhören möchtest, dann kann ich dir eines aus eigener Erfahrung dringendst empfehlen:

Höre auf, dich mit der Ehefrau zu vergleichen und sie als deine Konkurrentin anzusehen. Erkenne vielmehr, dass ihr in einem Boot sitzt. In einer Affäre gibt es immer zwei Betrogene – die Ehe Frau und die Affären Frau.

Sie hat nicht, was du nicht hast. Vielmehr habt ihr eine ganze Menge gemeinsam. Werde dir dessen bewusst und schau mal, ob du ein Gefühl der Solidarität für sie entwickeln kannst.

Würdest du wirklich an ihrer Stelle sein wollen? Möchtest du einen Mann, der seine Frau anlügt und betrügt als deinen Ehemann haben? Willst du mit einem Mann eine Beziehung führen, der über Jahre eine Beziehung aufrechterhält, die er eigentlich überhaupt nicht mehr will?

Die Frage, die du dir stellen solltest, müsste also vielmehr lauten:

„Was hat er, dass ich mit ihm sein will?“

Das ist nicht nur eine Frage, die wir uns als Affären Frau stellen sollten. Es ist eine Frage, die du dir grundsätzlich stellen kannst, wenn du in einer Beziehung bist, die dir auf welche Art auch immer, nicht gut tut.

Ich weiß, da kommen dann ganz schnell Antworten, die für ihn sprechen. Doch die wirklich wichtige Antwort sollte die auf die Frage sein:

Tut mir diese Beziehung gut – ja oder nein?

Bei Nein schaue genauer hin und finde dann für dich heraus, was du WIRKLICH willst von einem Mann, der dir gut tut. Das ist nämlich einer der Gründe, warum wir uns auf eine Affäre mit einem Mann einlassen: Wir wissen nicht wirklich, was wir wollen. Das herauszubekommen kann ein Segen sein und dir tiefen inneren Frieden schenken.

Dabei geht es nicht darum, es intellektuell zu begreifen und aufzählen zu können, was du wirklich willst. Es geht darum, es zu erleben und es in dir zu spüren.

Möchtest du das? Möchtest du dir dessen ganz klar bewusst werden, was du willst von einem Mann, der dir gut tut? Möchtest du dich verabschieden von dem, was dir nicht gut tut?

Dann melde dich am besten gleich für meinen Workshop „Wie finde ich einen Partner, der mit guttut?“ an.

Am Sonntag, dem 15. November 2020, gehen wir gemeinsam dieser Frage nach. Von 11:00 bis 15:00 Uhr hast du Gelegenheit, gemeinsam mit anderen Frauen, tief in deinem Inneren zu erfahren, was du wirklich willst in der Liebe. Du wirst erfahren, wie du ihn finden und wo überall du ihn treffen kannst.

Der Workshop findet live auf Zoom statt. Hier kannst du dich anmelden: https://liebe-lernen.online/workshop-partner-finden

Ich freue mich auf dich!

Herzliche Grüße

Deine Jivana

Photo von: www.canva.com

Lass emotionale Abhängigkeit nicht länger dein Leben bestimmen

Lerne in meinem Coaching Programm, wie du …  

  • dich selbst genauso liebst, wie du dir das von einem Mann wünschst.
  • Dadurch deine emotionale Abhängigkeit überwindest.
  • In der Folge einen Mann loslassen kannst.
  • Alte Mustern hinter dir lässt und Vertrauen in die Liebe gewinnst.
  • Ein stabiles Selbstwertgefühl entwickelst und dich selbst achtest.
  • anziehend für Partner wirst, die wirklich zu dir passen. 

Vereinbare jetzt eine Gratis-Beratung und unternimm den ersten Schritt in deine emotionale Freiheit.

Gratis beraten werden und endlich emotional frei sein.

Ich helfe dir, dich selbst zu lieben und so anziehend für Partner zu werden, die wirklich zu dir passen.

Coach für The Work of Byron Katie (vtw)

Humanistische Trainerin (Sammasati)

Gründerin von Liebe lernen

Erfahrungen & Bewertungen zu Jivana Lohr

2 Kommentare

  1. Toll geschrieben! Von der Seite habe ich das noch nicht betrachtet. Danke dafür

    Antworten
    • Das freut mich, liebe Claudia, dass dir mein Artikel gefällt und ich dir damit eine neue Sichtweise gebe! 🙂

      Herzliche Grüße
      Jivana

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.